5 Phasen der Datierung in einer Beziehung

„Meinst du das ernst?“ ist einer der angsterregendsten Sätze in der Dating-Welt.

Während wohlmeinende Lieben wirklich an unserem Beziehungsstatus interessiert sind, können sich die Schritte beim Dating eher wie ein mysteriöses Labyrinth als wie ein natürlicher Fortschritt anfühlen.

Dann kann es umso verwirrender sein, zu berücksichtigen, wie verschiedene Generationen Dating definieren.

Hier helfen wir Dating-Weltentdeckern, mit dem Überdenken aufzuhören und zu verstehen.

Wie funktioniert Dating?

Im Kern geht es beim Dating einfach darum, dass zwei Menschen Zeit miteinander verbringen, während sich eine Romanze entwickelt.

Während es einen natürlichen Dating-Fortschritt gibt, sollten Sie sich Raum lassen, um Ihre eigenen Schritte nach Bedarf zu definieren.

Die Pandemie hat nicht nur Gefühle der Einsamkeit und des Verlangens nach Kameradschaft angezapft, sondern auch die Dating-Welt gezwungen, entfernte oder virtuelle Beziehungen zu erkunden.

Dating funktioniert so, wie Sie es möchten, mit neuen Einflüssen, die unsere Eltern und Großeltern nicht erkunden konnten.

SOZIALE MEDIEN: Wir können jetzt Menschen in sozialen Medien treffen, auch wenn wir uns nicht auf einer Dating-Site befinden. VIRTUELLE VERBINDUNGEN: Traditionell wird davon ausgegangen, dass zwei Menschen zusammen irgendwohin gehen und etwas unternehmen. Mithilfe von Technologie können wir uns über Skype oder Facetime mit jemandem auf der ganzen Welt verabreden und trotzdem eine menschliche Verbindung haben. GRUPPENEINSTELLUNGEN: Millennials und Gen Z haben viel wahrscheinlicher Gruppenausflüge, die sie als „Gruppendate“ betrachten würden. Obwohl mehr Menschen beteiligt sind, ist es immer noch eine soziale Erfahrung, potenzielle Partner kennenzulernen. ONE-ON-ONE: Dies ist, wenn zwei Personen vereinbaren, etwas zusammen zu tun, sei es ein Abendessen und ein Film oder einfach nur ein Video oder Brettspiele zu spielen.

Jenseits des Dating-Konzepts finden Sie Dating-Phasen, die die Beziehung wachsen lassen können.

Die 5 Phasen der Datierung in einer Beziehung

So wichtig es auch ist, die Stufen zu kennen, Sie müssen auch wissen, dass Sie nicht mit jeder Person, mit der Sie sich verabreden, alle fünf erreichen werden.

Ein Teil des Datings besteht darin, etwas über andere Menschen zu lernen und Grenzen und Deal-Breaker festzulegen.

Dating hilft uns auch zu erkennen, wie gut wir auf eine Beziehung vorbereitet sind oder ob wir mehr Zeit brauchen, um uns auf Selbsterkenntnis und Selbstliebe zu konzentrieren.

Also, was sind die Phasen der Datierung? Schauen wir uns an, was Sie erwarten könnten, wenn Ihre Romanze fortschreitet.

1. Anziehung und Funken

Wir beginnen mit jemandem auszugehen, wenn wir einen Funken oder eine Verbindung spüren. Dieser Funke kann eine rein körperliche Anziehung oder gemeinsame Interessen sein.

Da der Funke über soziale Medien, Internetforen, Dating-Apps oder organisch entstehen kann, gibt es keinen richtigen oder falschen Weg, den Funken zu spüren.

Du weißt vielleicht, dass du die andere Person in dieser Anfangsphase magst. Allerdings gefällt einem nur das, was man kennt, und das ist sehr begrenzt.

Jede Textnachricht und jeder Social-Media-Beitrag sendet Ihre Endorphine überfluten. Vielleicht finden Sie sich sogar in nächtlichen Textsitzungen oder Telefonanrufen wieder.

Sie könnten auch feststellen, dass Sie oft auf Verabredungen gehen und Freunde und Hobbys vernachlässigen, weil das „Neuheitsgefühl“ so stark ist.

In dieser Phase sammeln Sie viele Informationen, und es ist leicht, eine Bestätigungsverzerrung für das Cloud-Urteil zuzulassen. Da wir voller Glückshormone sind, nehmen wir alle Details, die wir lernen, und helfen ihnen, zu bestätigen, was wir bereits wissen – wir glauben, dass wir diese andere Person wirklich mögen!

2. Die Realität, rote Fahnen und Recherche

Die zweite Dating-Phase verleiht der Beziehung, die sich bildet, etwas mehr Textur und Ton.

Sie sind an den Schmetterlingen und dem Dopaminrausch mit jedem Kontaktpunkt vorbei und graben unter der Oberfläche der Persönlichkeit und des Aussehens. Die Person, mit der Sie ausgehen, tut dasselbe mit Ihnen.

Verwechseln Sie niemals einen fehlenden „Funken“ mit einem Fehlerpunkt. Es ist unmöglich, diese Aufregung über längere Zeit aufrechtzuerhalten, und Sie werden sehen, dass eine Beziehung im Laufe der Zeit in tiefere Emotionen übergeht.

Einige Schlüsselmomente bestätigen, dass Sie sich in dieser zweiten Phase der Datierung befinden:

Sie haben Ihren ersten Kampf. Ihre Bestätigungsverzerrung lässt nach und Sie beginnen, leuchtend rote Flaggen oder kleine Ärgernisse zu sehen. Du hast wirklich Angst, verletzt zu werden. Sie beginnen sich zu interessieren, ob die Person andere Leute trifft oder ausschließlich mit Ihnen ausgeht.

Wenn „The Spark“ Dating 101 ist, versuchen Sie, sich das als „Dating 201“ vorzustellen. Sie möchten tiefer in Gespräche und Lebensstile eintauchen, ohne die andere Person abzuschrecken.

An dieser Stelle können Sie immer noch ohne zu viel emotionales Risiko Köder schneiden, aber Sie sollten auch vermeiden, sich mit Themen wie der Anzahl der Kinder oder dem Gehalt zu beschäftigen, damit Sie mit der Auswahl eines Grundrisses für Ihr zukünftiges Zuhause beginnen können.

In dieser Phase sollten Sie auch damit beginnen, feste Grenzen zu setzen, ebenso wie sie. Dabei könnte es um Themen wie die Bedeutung von Ehrlichkeit für dich gehen. Zum Beispiel –

Ist Unterlassung eine Lüge? Wollen Sie Zugriff auf die Passwörter der anderen haben? Kannst du neben der Person schlafen und gut schlafen?

Sogar Dinge, die trivial erscheinen, wie wenn Sie mit aus- oder eingeschaltetem Fernseher schlafen gehen, können Ihre Schlafgesundheit für die kommenden Jahre beeinträchtigen.

3. Verbindlichkeit und Exklusivität

In dieser Phase haben Sie „das Gespräch“. Sie entscheiden, ob Sie sich exklusiv sehen möchten.

im Park sprechen zwei junge Paare Phasen der Datierung

Einige Generationen sehen Bindung möglicherweise auch anders als andere, daher könnte dies auch in Betracht gezogen werden, wenn Sie einander ergeben bleiben, aber eine offene Beziehung führen möchten.

Engagement ist nicht wie ein Meilenstein auf einem Marathon, den man zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen muss. Genießen Sie die ersten beiden Phasen des Kennenlernens in unterschiedlichen Settings.

Wenn Sie bereit sind, sich zu binden, können Sie Ihren Partner gerne zu Bürotreffen, Familienveranstaltungen und möglicherweise sogar zu einer Beerdigung für einen geliebten Menschen mitnehmen.

Engagement ist ein rutschiger Abhang, und es ist für beide nicht einfach, gleichzeitig im „Paarmoment“ anzukommen. Sie wissen, dass Sie bereit sind, sich zu verpflichten, basierend auf ein paar Dingen, darunter:

Du akzeptierst die Person so wie sie ist und versuchst nicht, sie zu „reparieren“, noch versucht sie, dich zu „reparieren“. Sie haben sich als fair in Meinungsverschiedenheiten erwiesen, respektieren Grenzen und sind emotional offen für Ihre Bedürfnisse. Sie möchten mit niemand anderem ausgehen und sind bereit, Ihre Dating-Apps zu löschen. Du könntest auch eifersüchtig werden, wenn du denkst, dass sie einer anderen Person zu viel Zuneigung entgegenbringen.

Weitere verwandte Artikel

15 Zeichen, dass Sie bereit sind, zusammenzuziehen

15 Anzeichen einer giftigen Freundin

Sie fragen sich, wie lange die Gesprächsphase vor der Verabredung dauern sollte?

4. Ganz nah und persönlich

Dieser Schritt wird oft übersprungen für diejenigen, die durch die ersten drei Stufen eilen. Wenn es zu einer Verpflichtung kommt, sagst du einfach: „Ich mag das genug, um mich dir jetzt zu verpflichten.“

In der hautnahen und persönlichen Phase, auch Intimitätsphase genannt, lernst du all das, was du vorher vielleicht verpasst hast.

Wir sprechen nicht nur über körperliche Intimität; Wir verurteilen niemanden, der auf dem Weg körperlich intim geworden ist. Dies ist die Intimität, in der Sie endlich „Ihre Haare (Extensions) herunterlassen“ und sich so sehen lassen können, wie Sie sind.

Sie legen alle Teile frei, die Sie versteckt oder geschützt haben, und lassen Ihren Partner sie nicht nur sehen, sondern fühlen sich dabei wohl.

Einige Beispiele für diese Phase sind:

Sie müssen sich keine Sorgen mehr machen, dass sie Sie ungeschminkt oder in Ihrer Freizeitkleidung sehen. Du hast das Gefühl, dass du jedes unangenehme Thema offen und ehrlich mit ihnen besprechen kannst, und sie können dasselbe mit dir tun. Du kannst verletzlich sein für vergangene Fehler, Unsicherheiten und die weniger attraktiven Seiten deiner selbst. Du würdest ihnen alleine deinen besten Freund anvertrauen. Sie sehen dich „hässlich weinen“.

In dieser Phase werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass Sie diese Mauern niedergerissen haben, die Sie früher vor Verletzungen geschützt haben. Du könntest über deine Traumata sprechen oder intime Fantasien besprechen, die du erforschen möchtest.

Während Sie an Ihren Grenzen festhalten sollten, können Sie ohne Angst offen ansprechen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Partner eine verletzt hat.

5. Setzen Sie einen Ring darauf

Während diese Dating-Phase traditionell der Fall ist, wenn ein Heiratsantrag gemacht wird und das Paar beginnt, ein gemeinsames Leben zu planen, könnten diejenigen, die nicht unbedingt heiraten möchten, diesen Moment mit einem Zusammenzug oder einer Verlobungszeremonie markieren.

Wenn Sie dieses Maß an Engagement erreicht haben, verwenden Sie möglicherweise Wörter wie „Seelenverwandte“, „meine Person“ oder „Liebe meines Lebens“. Sie fühlen sich bereit, Ausdrücke wie „mein“ und „ihr“ zu vermeiden und auf absehbare Zeit ein „wir“ zu sein.

Diese Phase sollte nicht durch Schuldgefühle, Druck oder Ultimatum erreicht werden. Wenn Sie sich noch in dieser Phase der emotionalen Manipulation oder des Spiels befinden, sind Sie wahrscheinlich immer noch bei Schritt zwei oder drei.

Sie sollten auch weit über die „Reparatur“-Phase hinaus sein und die Person so akzeptieren, wie sie ist, während Sie ihre Ziele und Träume unterstützen, sich als Paar weiterzuentwickeln.

Wie lange dauert es, bis aus der Datierung eine Beziehung wird?

Der Versuch, eine Beziehung zu erzwingen, ist so unmöglich, wie eine Blume dazu zu zwingen, schneller zu wachsen. Jedes Paar, jede Beziehung und jede Ehe hat ihre eigene Zeitleiste und Entwicklungsrate.

Sie sollten Ihre Beziehung nicht als Wettlauf gegen die Zeit oder im Vergleich zu anderen Paaren betrachten. Wir können sehr allgemeine Richtlinien untersuchen.

Die erste Phase wird wahrscheinlich eine Lebensdauer von drei Monaten oder weniger haben, da es schwierig ist, dieses Niveau an Aufregung und Endorphinen für lange Zeit aufrechtzuerhalten. Die zweite Phase kann Wochen, Monate oder sogar ein Jahr oder länger dauern. Es hängt davon ab, wie viel Zeit ihr miteinander verbringt, welchen Hindernissen ihr gegenübersteht und welche früheren Erfahrungen die neue Beziehung heimsuchen. Die Verpflichtungsphase wird voraussichtlich innerhalb von sechs Monaten bis zu einem Jahr stattfinden. Dies setzt voraus, dass beide Parteien eine Verpflichtung wollen und gemeinsam auf dieses Ziel hinarbeiten. Die Intimitätsphase kann neben der Bindungsphase stattfinden, kann aber auch Monate bis Jahre dauern. Einige Beziehungen geraten in dieser Phase ins Stocken und werden durch den Wunsch nach einer formelleren Bindung unter Druck gesetzt. Die durchschnittliche Dauer bis zur Phase „Put A Ring On It“ beträgt zwei Jahre. Lassen Sie das Wort „normal“ nicht „durchschnittlich“ bedeuten. Dir ist die Zeit nicht abgelaufen, wenn du die Zwei-Jahres-Marke überschritten hast, aber immer noch eine gesunde, lebendige und respektvolle Beziehung hast.

Es wird beiden Dating-Partnern helfen, wenn Sie die Bedeutung von Sätzen wie „Ich möchte es langsam angehen“ klären.

süßes Paar, das Zuneigung außerhalb der Phasen der Datierung zeigt

Sie haben vielleicht das Gefühl, dass drei Monate bis zur Bindung langsam sind, während Ihr Partner sagen könnte: „Ich gebe dem hier ein gutes Jahr, bevor ich überhaupt an Exklusivität denke.“

Das Öffnen der Tür zu diesem Gespräch setzt auch ein großartiges Muster transparenter Gespräche und späterer Konfliktlösungen.

Abschließende Gedanken

Sie können Statistiken und Durchschnittswerte recherchieren, so viel Sie wollen, aber es kommt auf Ihr Glück an und darauf, Ihrem Bauchgefühl zu vertrauen.

Wenn du in einer Beziehung bleibst, weil du gelangweilt bist, einfach nur Kameradschaft willst oder Angst hast, nie jemand anderen zu treffen, ist das auf jeden Fall der falsche Grund.

Sie können in jeder Phase so lange bleiben, wie Sie möchten, trotz familiärem Druck oder neugierigen Freunden. Wenn Sie jeden Tag glücklich, geschätzt und unterstützt aufwachen, ist das die beste Phase von allen.

Was sind die Phasen der Datierung?  Lesen Sie diesen Beitrag und finden Sie die 5 Phasen heraus und sehen Sie auch, wie lange das Dating vor einer Beziehung dauern sollte.